05.04.02 13:28 Uhr
 512
 

Sparkassen-Mitarbeiterin prellt Kunden um fast 400.000 Euro

Eine 46-jährige Frau gestand vor Gericht jetzt eine unglaubliche Tat. Die ehemalige Mitarbeiterin der Sparkasse Wasserburg will 10 Jahre lang ältere Kunden zu Geldanlagen überredet haben. Das angelegte Kapital schob sie in die eigene Tasche.

Die Betrügerin köderte ihre Opfer mit vermeintlich sicheren Geldanlagen, darunter Obligationen des Staates und Wertpapiere der Sparkasse. Sie versprach zusätzlich noch höhere Renditen als offiziell angegeben wurden.

Wo das unterschlagene Geld abgeblieben ist, wird derzeit von der Staatsanwaltschaft untersucht. Bei einer Hausdurchsuchung wurden 'nur' 11.000 Euro entdeckt.


WebReporter: dorfheiliger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Mitarbeiter, Kunde, Sparkasse
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?