05.04.02 12:27 Uhr
 44
 

Hekmatyars Anhänger wollten afghanische Interimsregierung stürzen

Über 200 Personen, zumeist Mitglieder der Hezb-e Islami-e Afghanistan des ehemaligen Ministerpräsidenten Gulbuddin Hekmatyar, wurden nach Angaben des afghanischen Innenministeriums wegen Umsturzplänen gegen die Regierung verhaftet.

Angeblich existieren schriftliche Beweise für eine Beteiligung von Hekmatyar selbst an den Vorbereitungen für eine Serie von Bombenanschlägen in Kabul. Hekmatyar hatte in der Vergangenheit die 'von Amerika eingesetzte' Übergangsregierung kritisiert.

Zuletzt hatte es jedoch aus Hekmatyar nahestehender Quelle geheißen, er wolle mit Hamid Karsais Regierung kooperieren.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Anhänger
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Jamaika-Aus: CSU-Generalsekretär sieht nun Verantwortung bei SPD
Grünen-Politiker Robert Habeck bezeichnet Jamaika-Gespräche als "Psychoterror"
Donald Trump wettert gegen Basketballer: "Hätte sie im Gefängnis lassen sollen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News
Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?