04.04.02 23:27 Uhr
 172
 

Ein Gedächtnis-Genie wird erbmässig untersucht

Er wird als ein Wunderfall von phänomenaler Gedächtnis-Speicherung angesehen: Gianni Golfera (24), ein Italiener wird jetzt im Mailänder San-Raffaele-Krankenhaus erbgutmässig auf diese Fähigkeit hin untersucht.

Seine Gedächtnisleistung ist bewundernswert: Er soll das Geschehen und die Abläufe von jedem der 261 philosophischen Werke auswendig gelernt haben und sie jederzeit abrufen können.


Auch eine Zahl mit 48 Ziffern habe Golfera sich in Kürze eingeprägt und von sich gegeben, meldet die römische Zeitung 'La Repubblica'. Diese akrobatische Merkfähigkeit sei laut Ärzten vermutlich vererbbar.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gedächtnis, Genie
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russische Raumkapsel ist mit 3 Astronauten zur ISS gestartet
USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?