04.04.02 18:56 Uhr
 175
 

Bibel-Szenen mit Lego provokativ dargestellt

Der Amerikaner Brendan Powell Smith liebt Lego – und damit stellt er biblische Szenen dar, die viele als „Blasphemie“ bezeichnen würden, denn sie sind eindeutig sexuell orientiert.

Mit den Lego-Darstellungen begann er im letzten September – und stellte sie auf seine Webseite, wobei auch äußerst brutale biblische Szenen zu sehen sind.

Der Webdesigner glaubt nicht, dass er Blasphemie verbreitet – er glaubt nicht einmal an Gott. Er findet die „Sodom-und-Gomorra“ Szenen der Bibel einfach bizarr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Szene, Bibel, Lego
Quelle: downtoearth.ncbuy.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?