04.04.02 17:20 Uhr
 209
 

Gentherapie: 18 Monate altes Kind wurde gesund

Der 18 Monate alte Rhys Evans ist bisher in einer absolut sterilen Umgebung herangewachsen. Grund dafür war eine Immunschwäche des kleinen Jungen. Britischen Forschern ist es zu verdanken, dass Rhys wieder gesund geworden ist.

Mit einer Gentherapie wurde der kleine Patient im Londoner Kinderkrankenhaus 'Great Ormond Street' behandelt und der Behandlungserfolg läßt den leitenden Arzt, Adrian Trasher, zuversichtlich sein.

Trasher bezeichnet Rhys in einem BBC- Interview als 'normalen kleinen Jungen'. Die Immunschwäche von Rhys ist in Fachkreisen als SCID bekannt. Bei Rhys wurde ein gestörtes Gen durch die Gentherapie ersetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Monat
Quelle: www.bbv-net.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wahlkampfberater des Bundeskanzlers festgenommen
München: 24-Jähriger in Isar ertrunken
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?