04.04.02 14:57 Uhr
 127
 

Dicke Amerikaner können Diäten steuerlich geltend machen

Die US-Steuerbehörde hat für viele Übergewichtige des Landes 'eine Lanze gebrochen': Sie können die nicht unerheblichen Kosten für diätische Lebensmittel als medizinisch notwendige Sonderausgaben steuerlich geltend machen.

Allerdings gälte diese Regelung nicht für einfache Fittness - Programme ambitionierter Gesundheitsfanatiker. Nur die wirklich an Übergewicht leidende Bevölkerung profitiert ab sofort durch die Steuererleichterung.

Die Probleme in den USA mit fettleibigen Patienten steigen von Jahr zu Jahr. 300.000 Menschen sterben jährlich direkt und indirekt an der extremen Gewichtszunahme. Ein Viertel der Amerikaner seien jetzt schon davon betroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Amerika, Amerikaner
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?