04.04.02 12:41 Uhr
 440
 

Kazaa: User Daten an fremde Firmen geschickt - User wissen nichts

Wie jetzt bekannt wurde, steckt in der Tauschbörse Kazaa mehr, als die User wissen. Eine Spyware des Typs Cydoor macht es nämlich fremden Firmen möglich, direkt auf die Daten der User zu zu greifen.

Da hilft es auch nicht viel, dass es bereits Programmieren gelungen ist, diese Spyware zu umgehen. Es gibt bereits neue Spionage Versuche.

Altnet Secureinstall heißt das Programm, dass zwar erst in wenigen Wochen zum Einsatz kommen soll, es dient allerdings ausschließlich zur Spionage. Angeblich müssen die User aber erst damit einverstanden sein, bevor es funktioniert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, User
Quelle: www.laut.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will
Empfehlung: Windows 7 sollte bald ausgemustert werden
Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?