04.04.02 11:33 Uhr
 75
 

Hussein soll Anschläge auf US-Kriegsschiffe finanziert haben

Laut den Behauptungen eines inhaftierten Terroristen, soll der Irak für Anschläge gegen US-Kriegsschiffe geworben haben.

Auf einem geheimen Treffen am Anfang des Jahres 2000, trafen sich in dem Geburtsort des irakischen Diktators sein Cousin Ali Hassan al-Majid und weitere Mitglieder des Clans.

Außerdem erschien der Iraner Mohamed Mansour Shahab. Er soll in den 90er- Jahren die El-Kaida mit Waffen und Sprengstoff versorgt haben.
Hussein erteilte ihm den Auftrag, US-Kriegsschiffe im Persischen Golf zu zerstören.


WebReporter: t0ny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Krieg, Anschlag, Kriegsschiff
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?