04.04.02 10:40 Uhr
 117
 

Prozess: Zuhälterei und Menschenhandel mit Frauen aus Osteuropa

Seit dem gestrigen Mittwoch stehen in Ulm vier Männer vor Gericht: Ihnen wir Zuhälterei und Menschenhandel vorgeworfen – bislang ist nur einer der Anklagten teilweise geständig.

Die Frauen wurden in Osteuropa angeworben und dann im deutschen Syrgenstein sowie in Langenau zur Prostitution gezwungen. Dies soll teilweise durch erhebliche Brutalität geschehen sein.

Zwei der Angeklagten wird deshalb außerdem schwere Körperverletzung vorgeworfen. Die betroffenen Frauen sind zwischen 18 und 31 Jahre alt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Mensch, Prozess, Osteuropa
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?