04.04.02 07:51 Uhr
 17
 

Uelzen: Eine Geisel kehrt nach Deutschland zurück

Eine Geisel vom Banküberfall in Uelzen ist wieder zuhause. Die 39-jährige Bankangestellte flog mit dem Hubschrauber aus Polen nach Uelzen zurück.

Glaubt man den Zeugenaussagen, geht es der Frau gut.
Ihre Kollegin, eine 25-jährige Frau, soll heute noch nach Deutschland zurückkehren. Ihr soll es auch gut gehen.


Die Geiselnehmer sind noch in der Ukraine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ckim
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Geisel, Uelzen
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?