04.04.02 07:32 Uhr
 6.153
 

Kostenlos und schnurlos ins Internet, mit einer Chipsdose

Man nehme die Bastelanleitung für die Antenne und ein bisschen Material, das in jedem Haushalt zu finden ist. Schon kann man mit bis zu 4 Mbit/s im Internet surfen und eMails versenden und das ganze kostenlos. 'WIFI' wird diese Verbindung genannt.

Auch in Deutschland sind erste Versuche von Internetbegeisterten gestartet, denn in den USA war der Versuch erfolgreich. In der Radiofrequenz 2,4 GHz kann so der Datenstrom bewegt werden. Also vergleichbar mit einem Radiosender und seiner Reichweite.

Ob sich diese Art Verbindung durchsetzen wird, ist fraglich, da eine herkömmliche Verbindung zu Netz bestehen muss und alle anderen über 'WIFI' (wireless) kostenlos surfen. So manche Klage von Providern wird zu erwarten sein, sie nennen dies Datenklau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ForrestG
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kosten, Chips
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Trojaner-Gesetz: Staat überwacht Messenger-Dienste
Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?