04.04.02 02:19 Uhr
 30
 

Naturwälder bald nur noch auf Inseln

Aus einem Bericht des 'World Resources Institutes' (WRI) geht hervor, dass in spätestens 20 Jahren etwa 40% aller jetzt existierenden natürlichen Waldregionen verschwunden sein werden. Besonders Russland sei in diesem Bezug sehr gefährdet.

Mit weniger als 200 Quadratkilometern ist fast jede zweite Waldregion in den Nordamerika ziemlich klein. Nur sechs Prozent aller Wälder in den USA sind noch halbwegs unzerstört, und nur 17 Prozent von denen liegen unter irgendeinem Schutz.

Die WRI gibt als Gründe Korruption und schlechtes Management an, zwar gebe es in den meisten Ländern Verbote gegen die Abholzung, doch werden die kaum eingehalten. WRI schätzt, dass künftig nur noch Inseln unzerstörte Wälder ihr Eigen nennen dürfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: salzstange
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Natur, Insel
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calais: Polizei setzt Pfefferspray sogar gegen schlafende Flüchtlinge ein
"Tuttln" und "Womperl": Tourismusamt wirbt mit nackter "Miss Steiermark"
Wien: Paar mit einem Hund und zehn Katzen in einem Zimmer droht Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?