03.04.02 22:46 Uhr
 19
 

Streit um Theater an der Wien

Zurzeit streiten sich die Staatsoper und die Veranstalter der Wiener Festwochen um die Benutzung des Theaters an der Wien. Beide wollen 2004 während der Festwochen im Theater Aufführungen halten.

Momentan ist es ein Krieg der Worte, so meinte zum Beispiel der Staatsoperndirektor Holender wörtlich: 'Es ist eine Wiener Abart, über die Köpfe erwachsener Menschen hinweg direkt zu Politikern zu gehen und irgendwelche Dinge auszuhandeln.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CaptainCider
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Wien, Theater
Quelle: kultur.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?