03.04.02 21:53 Uhr
 78
 

USA eine Pillennation?

In den USA wurden im letzten Jahr ganze 154,5 Mrd. $ für verschreibungspflichtige Medikamente ausgegeben. Dies sind ganze 17 Prozent mehr als im Vorjahr.
Am meisten kauften die Amerikaner Mittel gegen Arthritis und zu hohen Cholesterinspiegel.

Fachleute machen für diese Ausgaben drei wesentliche Dinge Verantwortlich.
<br>
1.) gestiegene Arzneimittelpreise<br>
2.) vermehrter Verkauf teurerer Medikamente
3.) mehr Verschreibungen


WebReporter: Cheat][M@ster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Pille
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel plant Abschiebung von 40.000 afrikanischen Flüchtlingen
Jamaika-Aus: Union und Grüne attackieren FDP - "gut vorbereitete Spontanität"
AfD-Politiker will, dass sich Neumitglieder einem Intelligenztest unterziehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeffrey Tambor soll zwei Transgender-Schauspielerinnen sexuell belästigt haben
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
Gefundene verweste Leiche könnte vermisste Frau von Sänger Andreas Martin sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?