03.04.02 19:30 Uhr
 52
 

120 Gramm Haschisch bei Häftling gefunden; Selbstmordversuch

In der JVA-Tegel in Berlin fanden Mitarbeiter des Strafvollzugs gestern Mittag 120 Gramm Haschisch bei einem Häftling.

Der Häftling versuchte daraufhin Selbstmord zu begehen und schnitt sich in den Hals.

Zurzeit ist noch unklar, ob das Haschisch für den Eigenbedarf oder zum Verkauf bestimmt gewesen ist.
Ausserdem rätselt man noch, wie das Rauschmittel in das Gefängnis gelangen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cockroasch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Häftling, Haschisch, Gramm
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Die meisten Flüchtlinge wollen in Deutschland bleiben
Oscar: "Toni Erdmann" als bester fremdsprachiger Film nominiert
Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?