03.04.02 18:40 Uhr
 275
 

Stieftochter missbraucht - 34-Jähriger erhält Bewährungsstrafe

Ein ziemlich mildes Urteil fällten die Richter am Landgericht Berlin. Mit nur 2 Jahren auf Bewährung kam der ehemalige Lehrer Andre L. für dem mehrmaligen Missbrauch seiner Stieftochter davon.

Er wurde für schuldig befunden, in mindestens 21 Fällen die kleine Tochter seiner damaligen Lebensgefährtin 'begrapscht' zu haben. Der 34-Jährige war nach eigenen Angaben damals etwa 3 mal pro Woche in das Hochbett der Neunjährigen gestiegen.

Als strafmildernd wertete das Gericht, dass der Angeklagte 'beruflich und privat' integriert sei, und das Mädchen keine erkennbaren psychischen Folgen davontrug. Über die Gründe des Missbrauchs schwieg sich der Angeklagte aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bewährung
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?