03.04.02 17:17 Uhr
 425
 

Selbstmordthese im Todesfall des Hackers Boris F. erschüttert

Ein Gürtel, der bei den damaligen Ermittlungen spurentechnisch nicht untersucht wurde, veranlaßt den Rechtsanwalt der Familie von der Staatsanwaltschaft Berlin die Wiederaufnahme des Ermittlungsverfahrens zu fordern.

Zu den neuen Erkenntnissen kam der Anwalt, weil die durch die Staatsanwaltschaft verwahrten Gegenstände jetzt der Familie zurückgegeben wurden.

Boris F., in der Hackerszene unter dem Pseudonym Tron bekannt, hatte die Verschlüsselung von Premiere geknackt und ein einfaches Konzept für die Verschlüsselung von Telefongesprächen entwickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ronald45
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hacker, Selbstmord, Todesfall
Quelle: www.ix.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?