03.04.02 15:47 Uhr
 399
 

Urteil: Kinder-Porno Besitzer darf weiter per E-Mail tätig sein

Der US-Amerikaner George Sofsky wurde von einem US-Gericht für 10 Jahre hinter Gitter gebracht, weil er sich Kinder- Pornos aus dem Internet besorgt hatte. Nach der Haftstrafe erwartet ihn noch eine Bewährungsstrafe mit Auflagen.

Die Bewährungsauflagen für George Sofsky besagen, das er keinen PC mehr nutzen darf. Des Weiteren ist ihm das Surfen im Internet verboten worden. Nach einer Prüfung eines Berufungsgerichtes, müssen die Punkte neu überdacht werden.

Denn laut Berufungsgericht, ist das Nutzungsverbot eines PCs, ein Einschnitt in die Freiheit Sofskys. Dabei gehe es vor allem um die Nutzung von E-Mails. Das Verbot wäre ein Eingriff in das Persönlichkeitsrecht, so die Richter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Porno, E-Mail, Mail, Besitzer, Besitz
Quelle: www.newsbyte.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?