03.04.02 12:34 Uhr
 47
 

Probleme am Generator des AKW Grafenrheinfeld führten zur Abschaltung

Wie SSN bereits berichtete, wurde heute nacht das Atomkraftwerk in Grafenrheinfeld abgeschaltet. Nun teilte die Werksleitung mit, dass es zu einem Defekt eines Generators gekommen sei. Dadurch kam es zu einer automatischen Abschaltung des Aggregats.

Der Generator selbst befindet sich in einem nicht-nuklearen Teil des Kraftwerks. Durch den Defekt wurde die Stromzufuhr für das Kraftwerk unterbrochen und der Reaktor heruntergefahren.

Zur Stunde sucht man noch nach dem Defekten Bauteil am Generator. Es gibt jedoch keinen Grund zur Sorge: Bereits heute Nacht oder morgen soll der Betrieb wieder aufgenommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Lowfiler]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Problem, Abschaltung
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik
Erdogan: Macht nur so weiter - "bald kein Europäer mehr auf den Straßen sicher"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?