03.04.02 12:14 Uhr
 181
 

Chrysler holt 645.000 Autos in den USA zurück in die Werkstatt

Wegen Sicherheitsmängeln müssen in den USA 645.000 Chrysler zurück in die Werkstatt. Betroffen sind Minivans und 95.000 Jeeps. Dies lies für die Sicherheit auf den Autobahnen zuständige Behörde verlauten.

Bei den Fahrzeugen soll es Probleme mit den Sicherheitsgurten auf den Rücksitzen geben. Bei den Fahrzeugen von Type Jeep Wrangler kann es wegen einem Kurzschluß zu einem Brand kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Chrysler, Werkstatt
Quelle: www.rheinzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?