03.04.02 12:14 Uhr
 181
 

Chrysler holt 645.000 Autos in den USA zurück in die Werkstatt

Wegen Sicherheitsmängeln müssen in den USA 645.000 Chrysler zurück in die Werkstatt. Betroffen sind Minivans und 95.000 Jeeps. Dies lies für die Sicherheit auf den Autobahnen zuständige Behörde verlauten.

Bei den Fahrzeugen soll es Probleme mit den Sicherheitsgurten auf den Rücksitzen geben. Bei den Fahrzeugen von Type Jeep Wrangler kann es wegen einem Kurzschluß zu einem Brand kommen.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Chrysler, Werkstatt
Quelle: www.rheinzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Posse in Brandenburg: AfD-Politiker konvertiert zum Islam
Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?