03.04.02 11:12 Uhr
 128
 

Gericht widerspricht Pfarrer: Kirchenasyl rechtswidrig

Ein katholischer Pfarrer aus Papenburg hatte einer kurdischen Familie 14 Monate lang Kirchenasyl gewährt. Nun jedoch entschied das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg, dass dies nicht rechmäßig sei.

Der Gottesmann könne sich nicht damit rechtfertigen, dass er als Grund für das Asyl einen Gewissenskonflikt angegeben habe. Das Urteil fiel aber schon in erster und zweiter Instanz ähnlich aus.

Der Pfarrer wurde wegen Verstoß gegen das Ausländergesetz nun endgültig zu 40 Tagessätzen Strafe verurteilt.


WebReporter: --OCB--Schiffmeister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gericht, Kirche, Pfarrer
Quelle: www.nwz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?