03.04.02 08:40 Uhr
 2.453
 

Rechstextreme lösen Stammtisch auf, weil Kneipe nun "Taverna" heißt

Heimatlosigkeit ist ein Problem, das Rechtsextreme eigentlich selten plagt. Doch die Mitglieder der 'Partei National Orientierter Schweizer' (Pnos) sind ihren Stammtisch los: Der Wirt benannte die Baseler Kneipe in 'Taverna Morandi' um.

Nicht nur, dass die nationalistisch gefärbten Redner das Feinschmeckerlokal als den falschen Ort für ihre Stammtischparolen ansehen, nun ist es schwer ein Ausweichquartier zu finden. Viele Wirte weigern sich, die Rechten aufzunehmen.

Immerhin: Ein Sympathisant schreibt in einer Mail, er habe zwei Kneipen gefunden, die einen - wörtlich - 'unverseuchten' Eindruck machen.

Die Mail hat nun ein Nachspiel: Sie wurde von einem Amt aus mit offizieller Adresse abgeschickt.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kneipe
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer rechtsextremer Anführer outet sich: Jüdische Herkunft und homosexuell
Margaret-Thatcher-Briefing zum Thema Punk-Musik aufgetaucht
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?