02.04.02 23:34 Uhr
 597
 

Nokia gibt zu fehlerhafte Bauteile zu verwenden - Betrug am Kunden

Viel Kunden beschweren sich über ihr Nokia Handy vom Typ 8210. Immerhin ein Handy, das zur Markteinführung 500 EURO gekostet hat. Plus Minus hat nun einige Handys getestet. Ein Händler bestätigt, das 70 % der Handy zurück zur Reparatur kommen.

Die Firma Pro Systec ist ein Versicherer von Handys, die meisten Handys sind vom Typ 8210. Ein Gutachter testet fabrikneue Geräte und stellt schon bei einem normalen Gebrauch Mängel am Display fest. Der Gutachter geht von ein Konstruktionsfehler aus.

Nokia kennt die Fehler, weist aber alle Servicestellen schriftlich an, bei Feuchtigkeitsmängeln eine Garantie abzulehnen. Für den Gutachter ist das Verhalten von Nokia schon ein schwerer Fall von Betrug. SSN berichtete schon über solche Handyfehler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kunde, Betrug, Nokia
Quelle: www.hr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Kanzler fordert von Facebook Offenlegung des Algorithmus
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?