02.04.02 22:30 Uhr
 28
 

Oldenburger soll Kabuls Polizei aufbauen

Der 52-jährige Hauptkommissar Wilhelm Kall ist unterwegs nach Afghanistan: Mit zehn weiteren Kollegen will er in Kabul eine neue, funktionstüchtige Polizei aufbauen.

Neu ist es für ihn nicht: Schon zweimal war er an ähnliche Einsätzen auf dem Balkan beteiligt. Warum er das tut: „Weil es interessant ist, Pionierarbeit zu leisten“ meint er, doch er weiß: Endgültiges kann man erst vor Ort erfahren.

Kall und seine Kollegen kommen als gern gesehene Instruktoren: Deutschland kommt beim Aufbau der Polizei in Kabul einem Wunsch der afghanischen Übergangsregierung nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Kabul, Oldenburg
Quelle: www.weser-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?