02.04.02 22:11 Uhr
 1.732
 

Ungeschützter Analverkehr bei Homosexuellen sehr verbreitet

Die amerikanische Gesundheitsbehörde (CDC) berichtet, dass „barebacking“, also ungeschützter Analverkehr unter homosexuellen oder Bi-Männern, international äußerst verbreitet ist.

Dazu wurde eine Befragung unter 554 homosexuellen Männern durchgeführt, von denen 22 Prozent angaben, HIV-Positiv zu sein. Als Begründung für ihr Verhalten gaben sie an, dass sie bei ungeschütztem Analverkehr einfach mehr Gefühle entwickeln könnten.

Marty Algaze, der Chef einer New Yorker Selbsthilfeorganisation, weiß, dass es vor allem junge Männer sind, die es tun: Sie, so sagt er, hätten noch keine Freude durch Aids verloren – und machten sich nicht klar, dass es keine Heilung bei Aids gebe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sex, Analverkehr
Quelle: story.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Campino findet Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?