02.04.02 22:35 Uhr
 149
 

Patrick Head gibt Montoya keine Rückendeckung

Auch im 'eigenen' Rennstall macht sich Juan Pablo Montoya mit seinen Vorwürfen gegen Michael Schumacher nicht gerade Freunde. Nun äußerte sich auch der Technische Direktor von BMW-Williams - Patrick Head- zu den Vorfällen.

Head meint, dass Montoya zu dicht aufgefahren ist ,und so selber Schuld am Unfall war; aber man müsste das Video von oben angucken, um Klarheit zu schaffen. Er sagt auch , dass man nicht dadurch Weltmeister wird, dass man in andere Autos kracht.

Zum Rennen in Imola sagte Head, dass er hofft, dass BMW wieder konkurrenzfähig ist. Und er glaubt, dass Michelin auch für schlechtes Wetter gute Reifen herstellen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trottelmonk
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rücken
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Fußball: FC Bayern München feiert 5. Meistertitel in Folge
Boxen: Klitschko verliert WM-Kampf durch technischen K.o.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?