02.04.02 21:42 Uhr
 582
 

John Walker Lindh - Nackt, gefesselt: Anwälte klagen US-Regierung an

In dem nun beginnenden Verfahren gegen den amerikanischen Taliban John Walker Lindh kommen erschreckende Details an die Öffentlichkeit: Seine Anwälte veröffentlichten ein Foto von Lindh, nackt, gefesselt und mit verbundenen Augen im US-Camp Rhino.

Im Prozess konnte dem 21-jährigen außerdem noch kein Mitwirken an einem Kapitalverbrechen zur Last gelegt werden. Doch es werde weiter ermittelt, so der Bundesrichter T. S. Ellis. Auch im Falle des getöteten CIA-Agenten Spann treffe Lindh keine Schuld.

Gegen Lindh wurden insgesamt zehn Vorwürfe erhoben, darunter auch der Kampf gegen US-Truppen nach dem 11.September. Wird er in nur drei der zehn Anklagepunkte schuldig gesprochen, droht lebenslange Haft. Die nächste Anhörung findet am 31. Mai statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, Regie, Anwalt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?