02.04.02 19:34 Uhr
 179
 

PDA im Afghanistan-Einsatz: "Stehen bleiben oder ich schieße"

Ein PDA wird immer wertvoller und kann natürlich auch immer mehr. Nach Kalender, Internet und Adressbuch etc. kann ein PDA nun auch lesen und sprechen. Schilder bzw. Visitenkarten sind kein Problem.

Bereits in ein paar Tagen wird ein sogenannter 'Phraselator'
(Phrasenübersetzer) das erste Mal in Afghanistan eingesetzt werden, aber bis zu Geräten aus Science Fiction Romanen ist es noch ein langer weg.

Doch für die einfache Verständigung reicht der Phraselator völlig aus. Das Gerät kann freundlich wie auch energisch Sätze sprechen. In Zukunft sollen so Touristen keine Verständigungsprobleme mehr haben.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Afghanistan, Einsatz
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Bisher unveröffentlichte Nacktbilder der 18-jährigen Pop-Queen Madonna werden
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?