02.04.02 18:53 Uhr
 4.369
 

Britney Spears mit absurden Äußerungen über die Todesstrafe

Noch vor kurzem hatte sich Britney Spears in einem Interview ziemlich blamiert, als sie angab, weder Tony Blair noch Yoko Ono zu kennen. Nun hat der Superstar in einem Interview mit der franz. Zeitung 'Liberation' weitere absurde Äußerungen getätigt.

Demnach fände sie die Todesstrafe gut. Ihre Begründung klingt allerdings etwas seltsam: 'Jemand, der schreckliche Dinge getan hat, muss eine dazu passende Strafe bekommen. So lernt er für das nächste Mal seine Lektion.'

Außerdem teilte sie der Zeitung noch mit, dass sie keine einzige franz. Persönlichkeit kennt. Wegen solchen Äußerungen sieht sich Britney (vor allem im Internet) immer wieder mit Witzen über ihren IQ konfrontiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Britney Spears, Todesstrafe, Äußerung
Quelle: www.ticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britney Spears: "Dating und andere Leute zu treffen ist schwierig"
Popstar Britney Spears spricht über Drogensucht: "Meine 20er waren grässlich!"
"Hochgradig verleumderisch": Britney Spears verklagt "In Touch"-Magazin



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britney Spears: "Dating und andere Leute zu treffen ist schwierig"
Popstar Britney Spears spricht über Drogensucht: "Meine 20er waren grässlich!"
"Hochgradig verleumderisch": Britney Spears verklagt "In Touch"-Magazin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?