02.04.02 17:21 Uhr
 34
 

58-jähriger starb im Schlafzimmer, weil er geraucht hatte

Heute morgen hatte ein 58-jähriger Mann im Schlafzimmer seiner Wohnung noch eine Zigarette geraucht. Dabei war er wohl eingeschlafen. So vermutet zumindest die Polizei den Hergang des Unglücks.

Es bildete sich ein Schwelbrand im Schlafzimmer in dem der Mann erstickte. Selbst das schnelle Eintreffen von Feuerwehr und Rettungswagen konnten den Mann nicht retten.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 10000 Euro.


WebReporter: CULT
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schlaf
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen
Syrien: Deutsche, die IS-Terrorist heiratete, bittet Kanzlerin in Video um Hilfe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?