02.04.02 16:56 Uhr
 102
 

F1: Michelin Sportschef Dupasquier ist sehr enttäuscht

Zwar ist Michelin mit sieben Autos in die ersten acht Ränge in Interlagos gekommen, jedoch blieb den Franzosen dieses mal der Sieg knapp verwehrt. Genau diese Tatsache enttäuschte Pierre Dupasquier sehr.

Der Sportchef des französischen Reifenherstellers ist sich der schwierigen Aufgabe, Ferrari zu schlagen, bewußt.

Obwohl die europäischen Temperaturen bisher den Bridgestone Reifen mehr entgegen kamen als den von Michelin, ist man im Lager um Dupasquier optimistisch ,was das Rennen in Imola angeht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vrudolf
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Michelin
Quelle: www.dailyf1.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis-Star Serena Williams kontert Kritik von John McEnroe: Bei Männern 700te
Formel-1-Star Sebastian Vettel wünscht sich mehr Patriotismus in Deutschland
Fußball: Um Kylian Mbappe zu halten, will AS Monaco dessen Gehalt verneunfachen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Charlotte Church trauert: Sängerin verlor ihr Baby
Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
USA: Häftling nach 32 Jahren auf der Flucht wieder gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?