02.04.02 16:08 Uhr
 675
 

Palästinenser kapitulieren in Ramallah nach Dauerbeschuss von Israel

Drei Tagen lang wurde das Hauptquartier des palästinensischen Geheimdienstchefs Jibril Rajoub von der israelischen Armee besetzt und fast durchgehend beschossen.


Hunderte palästinensischen Widerstandskämpfer haben nach Erkennung der aussichtslosen Lage kapituliert.
Joschka Fischer hat unterdessen die Lage in Nahost als 'höchst alarmierend' beschrieben.

Die Israelis wurden unter anderem von Deutschland aufgefordert, Friedensverahndlungen aufzunehmen, und Vertretern den Zugang zu Arafat zu ermöglichen.


WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Palästinenser, Ramallah
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Fußball: Deutschland in Viertelfinale bei U17-Weltmeisterschaft ausgeschieden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?