02.04.02 15:19 Uhr
 26
 

Urteil im Enschede-Prozess - Nur milde Strafen für die Angeklagten

Bei dem Prozess um die Feuerwerkskatastrophe vor knapp zwei Jahren im Mai 2002, wo es damals zu einer der schlimmsten Brandkatastrophen in der Niederlande kam und 22 Menschen starben sowie unzählige verletzt wurden, ist das Urteil gesprochen worden.

Die Strafen sind verhältnismäßig milde ausgefallen. Die Fabrik-Direktoren wurden nur zu je sechs Monaten Haft verurteilt, gefordert waren jedoch 30 Monate.

Die angeklagten Fabrik-Direktoren hatten zwar die Umweltbestimmungen verletzt, jedoch konnte ihnen nicht nachgewiesen werden, dass sie die Katastrophe ausgelöst hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Christian Tiesch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Urteil, Strafe, Angeklagt
Quelle: rhein-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?