02.04.02 15:19 Uhr
 26
 

Urteil im Enschede-Prozess - Nur milde Strafen für die Angeklagten

Bei dem Prozess um die Feuerwerkskatastrophe vor knapp zwei Jahren im Mai 2002, wo es damals zu einer der schlimmsten Brandkatastrophen in der Niederlande kam und 22 Menschen starben sowie unzählige verletzt wurden, ist das Urteil gesprochen worden.

Die Strafen sind verhältnismäßig milde ausgefallen. Die Fabrik-Direktoren wurden nur zu je sechs Monaten Haft verurteilt, gefordert waren jedoch 30 Monate.

Die angeklagten Fabrik-Direktoren hatten zwar die Umweltbestimmungen verletzt, jedoch konnte ihnen nicht nachgewiesen werden, dass sie die Katastrophe ausgelöst hatten.


WebReporter: Christian Tiesch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Urteil, Strafe, Angeklagt
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?