02.04.02 14:11 Uhr
 234
 

Bedrohungsindex für jeden Fluggast zur Erkennung möglicher Terroristen

Die amerikanische Luftverkehrsaufsichtsbehörden und Fluglinien planen ein System, mit dem mögliche Terroristen bereits vor dem Flügantritt herausgefiltert werden können. Zu diesem Zweck tauscht man Daten aus Privatwirtschaft und Regierung aus.

Bis das System jedoch anlaufen kann, könnten es noch einige Jahre dauern, da es enorme Datenmengen zu bewältigen gelte. Dieses System erstellt von jedem Passagier einen Bedrohungsindex. Je höher der Wert, je gefährlicher sei ein Gast.

Zur Zeit befinden sich zwei Prototypen für ein solches System im Test.
Das Projekt könnte jedoch den Datenschützern zum Opfer fallen, da diese Mißbrauch befürchten.
In Deutschland ist so ein System nicht geplant, hieß es.


WebReporter: Avantasia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Terror, Terrorist, Bedrohung, Erkennung
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?