02.04.02 09:56 Uhr
 109
 

Millionen junge Sterne in 150 Millionen Lichtjahren Entfernung

Auf einen Bild von Hubble ist die Galaxie NGC 7673 eindrucksvoll zu sehen. Die detailreiche Aufnahme machte es deutlich, dass in dieser 150 Millionen Lichtjahre entfernten Galaxie ein enormer Schub von Sternenentstehung stattfindet.

Interessant ist, dass Astronomen schon länger davon überzeugt sind, dass es eine Art Katalysator gibt, welcher der Auslöser für das gleichzeitige Entflammen vieler Millionen junger Sonnen ist. In jungen Universum soll dies der Normalfall gewesen sein

Als übliche Katalysatoren gelten zwei Möglichkeiten. NGC 7673 kollidierte mit einer anderen Galaxie oder sie hat besonders viel Gas in ihrer Scheibe, dass die Entstehungen forcierte. Was der Grund ist, ist noch nicht geklärt.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Million, Licht, Stern, Entfernung, Lichtjahr
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?