02.04.02 09:24 Uhr
 150
 

Nahost - Konflikt: Iran und Irak wollen Öl als Druckmittel verwenden

Der Iran und der Irak wollen Druck auf Israel und seine Verbündeten ausüben, indem sie die Ölexporte nach Amerika verknappen wollen. Dazu sollen aber alle arabischen ölexportierenden Länder eine einheitliche Haltung an den Tag legen.

Mit dieser Maßnahme will man Einfluß auf die Vorgehensweise der Israelis im Kampf gegen die Palästinenser ausüben. Iraks Außenminister Sabri nennt die Aggression der Israelis 'terroristischen Feldzug gegen gegen die Palästinenser'.

Der iranische Außenminister Charrasi ist von der 'Waffe Öl' ebenfalls überzeugt. Allerdings kommt die Maßnahme nur als einheitliche Lösung der arabischen Länder in Frage. Die Saudis und andere Golfstaaten sind gegen ein Ölembargo.


WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Irak, Iran, Druck, Öl, Konflikt, Nahost
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?