02.04.02 07:31 Uhr
 326
 

Prionen machen den Vererbungsprozess in der Gentechnik überflüssig

Zwei Forscher der Universität Chicago fanden nun heraus, dass durch die Injektion von Prionen das äußere Erscheinungsbild eines Lebewesens verändert werden kann. Die Prionen heften sich an bestehende Proteine und verändern sie durch ihre Anwesenheit.

Erste Versuche mit Hefe-Prionen und Rattenproteinen waren bereits erfolgreich. Anhand dieser Vorgehensweise ist es nicht länger notwendig auf die Vererbung zurückzugreifen, wenn man Eigenschaften bestimmter Lebewesen aufeinander übertragen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: salzstange
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gentechnik
Quelle: 194.12.216.68

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dürre am Horn von Afrika: Millionen Menschen von Hunger bedroht
Zu wenig Justiz-Personal: Kauder (CDU) wirft Maas (SPD) Versäumnisse vor
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?