02.04.02 07:24 Uhr
 1.991
 

F1: Schumi trickste mit Ein-Stopp-Strategie die Konkurrenz aus

F1-Weltmeister Michael Schumacher hat beim Großen Preis von Brasilien mit seiner Ein-Stopp-Strategie die gesamte Konkurrenz verblüfft.

Noch im Warm-up fuhr er mit wenig Treibstoff in seinem F2002 schnelle Rundenzeiten, so dass jeder von zwei Stopps im Rennen ausging. 'Die Bridgestone-Teams werden zwei Stopps machen müssen', war sich auch Jaguar-Teamchef Niki Lauda sicher.

Der Ferrari-Pilot selbst wollte die erfolgreiche Finte nicht zugeben: 'Ich rechnete damit, dass die Bridgestone stärker abbauen würden als die Michelin.' Die jetzigen Reifen bezeichnet der Kerpener als 'Schritt nach vorn'.