02.04.02 07:24 Uhr
 1.991
 

F1: Schumi trickste mit Ein-Stopp-Strategie die Konkurrenz aus

F1-Weltmeister Michael Schumacher hat beim Großen Preis von Brasilien mit seiner Ein-Stopp-Strategie die gesamte Konkurrenz verblüfft.

Noch im Warm-up fuhr er mit wenig Treibstoff in seinem F2002 schnelle Rundenzeiten, so dass jeder von zwei Stopps im Rennen ausging. 'Die Bridgestone-Teams werden zwei Stopps machen müssen', war sich auch Jaguar-Teamchef Niki Lauda sicher.

Der Ferrari-Pilot selbst wollte die erfolgreiche Finte nicht zugeben: 'Ich rechnete damit, dass die Bridgestone stärker abbauen würden als die Michelin.' Die jetzigen Reifen bezeichnet der Kerpener als 'Schritt nach vorn'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Konkurrenz, Strategie, Stopp
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ingolstadts Trainer Maik Walpurgis nach nur drei Spieltagen gefeuert
Sozialstunden wegen Polizisten-Bepöbelung für Schalke-Profi Donis Avdijaj
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid
USA: Hinrichtung gestoppt - Anwälte präsentieren neue entlastende Indizien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?