02.04.02 07:15 Uhr
 44
 

Ecuadors Fußball von Auftragsmord überschattet

Der Vereinspräsident eines Zweitliga Klubs aus Ecuador, Joselo Rodriguez, fiel einem Mordanschlag zum Opfer. Desweiteren wurde seine Gattin und der erst 14-jährige Sohn getötet.

Die vorläufig noch unbekannten Attentäter feuerten 25 Schuss auf das Auto des Vereinspräsidenten. Seine beiden Töchter, die sich ebenfalls im Auto befanden, wurden verletzt.

Es war nicht das erste Mal, dass in Ecuador die Grenzen des Fußballs gesprengt wurden. Auch die Trainer der Nationalmannschaft wurden schon Opfer von Schusswaffenattacken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CaptainCider
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Auftrag, Ecuador
Quelle: sport.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Zinedine Zidane ruft Landsleute auf, nicht Marine Le Pen zu wählen
Eishockey/ DEL: Die Adler Mannheim haben Chet Pickard verpflichtet
Fußball: Rote Karte nach Kopfstoß für Manchester-Star Marouane Fellaini



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?