01.04.02 18:38 Uhr
 1.079
 

Kein Keilriemen mehr und geräuschloses Anspringen mit DynaStart

Bereits in den 1930er Jahren hatten Ingenieure versucht, Lichtmaschine und Anlasser zu einem Bauteil zusammenzufassen. Damals scheiterte dies noch an den Kosten. Doch die Firmen ZF Sachs basteln wieder an 'DynaStart' bzw. Contitech an 'ISAD'.

In nur 0,2 Sekunden wird der Motor geräuschlos durch diese auf der Kurbelwelle direkt liegende Anlage angeworfen und versorgt die Batterie auch während der Fahrt mit Strom.

Damit werden die Ritzel und der Keilriemen nicht mehr benötigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gehirngeist
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Start
Quelle: morgenpost.berlin1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen
Studie: Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren bringt 620.000 Jobs in Gefahr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Frauenfußballnationalteam hat nun Löwin auf Wappen
Nürnbergerin muss drei Jahre in Haft: Mit ihren Kindern nach Syrien gereist
Belgien: Neuer Anwalt fordert Freilassung von Kinderschänder Marc Dutroux


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?