01.04.02 18:05 Uhr
 66
 

Von Eisenstange durchbohrt und trotzdem überlebt

Ein autralischer LKW-Fahrer hat einen Unfall bei dem er von einer sechs Zentimeter starken Stahlstange durchbohrt wurde überlebt. Der Unfall trug sich letzten Montag zu. Der Fahrer versuchte durch ein Tor zu fahren.

Dieses war jedoch nicht weit genug offen und die drei Meter lange Stange des Tors bohrte sich erst durch das Fahrerhaus des LKWs und dann durch die Wade, den Oberschenkel und das Gesäß des Fahrers.

Es dauerte eine Stunde bis Rettungskräfte ihn befreien konnten. Er wurde mit der Stange im Bein ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte waren erstaunt, dass die Stange keine Knochen und keine Hauptarterien verletzt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Eisen
Quelle: www.thesundaymail.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?