01.04.02 17:29 Uhr
 489
 

Geburt an der Grenze

Heute, am Ostermontag, gab es für die Rettung von Spielfeld einen ganz besonderen Einsatz. Der Rettungswagen wurde direkt an die Grenze bestellt, wo eine schwangere Frau mit Wehen wartete. Das 20-jährige Mädchen wurde von den Wehen überrascht.


Beim Grenzübergang Spielfeld konnte die Slowenin, die in Graz arbeitet, durch die Schmerzen nicht mehr weiter.
Sofort wurde die Rettung verständigt. Die Geburt soll rasch und ohne Komplikationen verlaufen sein.


Das neugeborene Mädchen wurde mit ihrer Mutter in das LKH Wagna gesund und munter eingeliefert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: danielgm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Geburt, Grenze
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?