01.04.02 12:40 Uhr
 168
 

BPjS- Bald auch Aktivitäten in der Schweiz?

Wie G-Base heute berichtet, wird es in der Schweiz ebenfalls eine 'Bundes Prüfstelle für jugendgefährdende Schriften' (BPjS) geben, die jedoch das Kürzel BSJ (Behörde zum Schutz der Jugend) tragen wird.

Anders als die deutschen Behörden, wird die Schweizer Variante jedes einzelne Produkt auf ihre 'Gefahren' testen. Ohne diesen Test wird ein Verkauf eines Produkts strafbar.

Die BJS bezieht sich nicht nur auf Computerspiele, sondern ebenfalls auf Kinofilme und Tonträger. Laut G-Base stehen schon potentielle Kandidaten für eine Indizierung bereit. U.A. sind Jedi Knight 2, Medal of Honor und auch RtCW mit von der Partie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xa3roM0rPH
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Schweiz, Aktivität
Quelle: www.gbase.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?