01.04.02 12:27 Uhr
 81
 

Bridgestone ist zufrieden mit dem Rennergebnis

Keiner hätte geglaubt, dass Bridgestone am Ende der Sieger gegen Michelin ist. Denn Michael Schumacher ( Ferrari / Bridgestone ) gewann gestern den Großen Preis vor seinem Bruder Ralf Schumacher ( BMW / Michelin ).

Im Rennen waren beide Reifen eigentlich gleich schnell. Doch nur zwei Fahrer mit Bridgestone-Reifen kamen ins Ziel. Der Sieger Michael Schumacher und Takuma Sato. Der Technische Manager von Brigestone ist trotzdem froh über das Ergebnis.

Doch der Technische Leiter, Hisao Suganuma, meint auch, dass es noch was zu verbessern gäbe. Nach dem Crash zwischen Montoya und Michael Schumacher machte Ross Brawn sich sorgen, dass die Reifen vielleicht kaputt gingen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bochum-Fan
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Renner, Bridgestone
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?