01.04.02 12:25 Uhr
 27
 

12 Jahre Haft für 5 bewaffnete Überfälle-Von der Beute fehlt jede Spur

Ein Marokkaner bekam 12 Jahre Haft für 5 Raubüberfälle mit 189180 Euro Beute. Er gestand, dass er bei den Überfällen dabei war.

Die Raubserie begann 1999 mit einem Überfall in einem Tengelmann. Es folgten weitere bewaffnete Überfälle auf Postfilialen. Angeblich wurde das Geld in Bordellen und für Drogen ausgegeben. Doch Gerüchten zu folge hat er ein Haus in Marokko gekauft.

Laut Polizei ist er der Chef einer 20 Mann großen Gruppe. Es sei nicht auszuschließen, dass er für den Postüberfall mit 45000 DM verantwortlich sei. Nach der Hälfte der Strafe kann er abgeschoben werden.


WebReporter: backcode222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Spur, Beute
Quelle: www.main-rheiner.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?