31.03.02 23:54 Uhr
 50
 

Nach langer Krankheit gestorben - Anwalt Klaus Croissant ist tot

Am Mittwoch starb Croissant mit 71 Jahren in Berlin. Bereits seit längerem war er schwer krank.

Croissant verteidigte vor Jahren mehrere Mitglieder der RAF. Bereits 1979 erhielt er für vier Jahre das Verbot als Anwalt zu arbeiten. Ausserdem bekam er eine Haftstrafe von zweieinhalb Jahren. Das alles, weil er für kriminelle Personen arbeitete.

Im Jahre 1977 floh er nach Frankreich und suchte dort Asyl. Er wurde jedoch wieder nach Deutschland zurück gebracht, da ihm kein Asyl gewährt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Christian Tiesch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Krank, Krankheit, Anwalt
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: Syrischer Kameramann wird von Betrunkenen durch Stadt gehetzt
Häusliche Gewalt in Russland - Gesetz für Straffreiheit bei Erstanzeige
NSU-Prozess: Laut Gutachter hatte Beate Zschäpe beide Männer "im Griff"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: Syrischer Kameramann wird von Betrunkenen durch Stadt gehetzt
Häusliche Gewalt in Russland - Gesetz für Straffreiheit bei Erstanzeige
Michael Schumachers Ex-Manager kritisiert Familie: "Sagen nicht volle Wahrheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?