31.03.02 22:33 Uhr
 198
 

Englisches Wetter - gar nicht so schrecklich für Depressive

Psychologische Studien sollen ergeben haben, dass englisches Wetter keinesfalls so depressiv macht, wie oft angenommen wird: Die meisten Depressionen wurden in sonnigen Küstenbereichen mit einer wohlhabenden Bevölkerung festgestellt.

Allerdings nimmt man an, dass die Sommerdepression andere Ursachen hat als der bekannte „Winter-Blues“: Während im Winter Lichtmangel die Ursache für Depressionen ist, könnten Zivilisationseinflüsse wie Klimaanlagen die Sommerdepression verursachen.

Ein anderer Grund freilich könnte im Einkommen der Depressiven liegen: Sie haben eher die Chance, einen Psychotherapeuten zu besuchen – auf diese Weise würden natürlich mehr Krankheitsfälle als „Depressionen“ diagnostiziert.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wetter, Wette, Englisch
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?