31.03.02 11:24 Uhr
 53
 

Die dicksten Eier hat immer noch der Strauß

In Seelow kann man die größte Straußenfarm Brandenburgs besuchen.

Fred Wenzlaff, der Betreiber dieser Farm, kennt sich sehr gut mit den Tieren aus. Er hat in den 90ern auf einer Farm in Afrika gearbeitet und dort den Umgang mit den großen Vögeln, welche nicht fliegen können, gelernt.

Ein Straußenei muß etwa siebzig Minuten gekocht werden, bevor es gar ist. Aber auf Wenzlaffs Farm werden die Eier an Sammler verkauft, das Fleisch gilt als Delikatesse und aus der Haut der Tiere werden Taschen gefertigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wolves_1
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ei, Strauß
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland rutscht bei Statistik zu sicheren Reiseländern um 31 Plätze ab
Einhorn-Frappuccino jetzt bei Starbucks erhältlich
Rückrufaktion: OMIRA-Gruppe muss Pudding wegen Metallteilen zurückrufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger-Pärchen manipuliert Geldautomaten mit Klebestreifen
Im neuen Buch von Gerhard Polt geht es um kreative Beleidigungen
Focus Gangster-Report: Libanesische Clans schlimmer als die Mafia


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?