30.03.02 19:04 Uhr
 516
 

Premiere lässt Partnerunternehmen aus Verträgen frei

Georg Kofler will einige Spartenkanäle im neuen Premiere Plus vereinigen. Jetzt wird mit den Partnerunternehmen verhandelt. Goldstar-TV, der eigentlich bis 2009 vertraglich an Premiere gebunden ist, möchte sich unter Sendern darstellen.

Auch der Discovery Channel möchte von Premiere weg gehen. Beide Kanäle sind vermutlich ab Mai einzeln zu sehen. Anstelle der 10 Euro für das Plus Paket, zahlen die Kunden einen Betrag pro Kanal.

Auch der Vertrag mit Studio Universal läuft wahrscheinlich Ende des Jahres aus, obwohl auch hier eine langjährige vertragliche Bindung existiert. Einige andere Kanäle sind bereits bei anderen Kabelgesellschaften neu unter Vertrag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vertrag, Premier, Premiere, Partner
Quelle: www.digitv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?