30.03.02 18:37 Uhr
 67
 

Vorsitzender der CDU - nun ermittelt man wegen Beratervertrag

Reiner Schreiber, Vorsitzender der CDU-Fraktion, war schon einmal im Gespräch, als er in der Müllverwertungsanlage Schmiergelder gezahlt bekommen hat. Nun hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen, wonach er Berater eines Anlagenbauers ist.

Für diese Beratertätigkeit bekommt er Geld und steht wieder in der Diskussion, ob in dem Fall der Müllverwertungsanlage nicht doch geschmiert wurde. Auch ist unklar, ob er seine Beratertätigkeit der Fraktion und dem Oberbürgermeister mitgeteilt habe.

SPD und FDP fordern nun eine Offenlegung und wollen, dass Schreiber sein Amt niederlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sylviakassel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Berater, Vorsitz, Vorsitzende
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?